Freitag, 11. Juli 2014

Oral Care Rabbit von Mam - Das praktische Häschen ;-)

Vor einiger Zeit hatten wir Glück und durften an einem Produkttest von MAM Babyprodukten teilnehmen. Wir wählten das Oral Care Häschen aus, da unser Jonas nun seine ersten 2 Zähnchen hat und wir einfach eine Alternative zur Zahnbürste gesucht haben. Denn die benutzt er als Spielzeug.
Und so ganz sehen die Zwerge die Zahnhygiene ja noch nicht ein. Also, dann eben Spielerisch.


Material:
Frottee 80% Baumwolle, 20% Polyester; Mikrofaser 70% Polyester, 30% Polyamide; Elastische Faser 92% Polyester, 8% Elasthan.

Pflege:
Man kann das Häschen bei 40 Grad in der Maschine waschen, er ist ebenso Trocknergeeignet und wer unbedingt möchte kann ihn sogar auf niedrigster Stufe bügeln. Außerdem kann man ihn noch sterilisieren.
Schon mal gute Infos!

Test:
Er ist ganz einfach zum händeln. Einfach zwei Finger von hinten in die Ohren stecken und schon kann geputzt und massiert werden.
Jonas war erst sehr skeptisch, aber er findet es lustig wenn ich im Mund hantier mit dem Häschen und er auf mir rum beissen kann. Anschließend bearbeitet er ihn immer noch ohne meine Finger mit den Zähnen.

Fazit:
Für ca. 6,99 EUR ein wirklich tolles Zahnpflegeprodukt für die kleinsten. Jonas hat seinen Spaß, es sieht nett aus und man kann es gut sauber halten und eben wieder reinigen.
Es erfüllt seinen Zweck und ich bin der Meinung man kommt an die Beisserchen fast besser ran als mit der Zahnbürste.
Außerdem ist das Häschen Gesicht auch sehr niedlich! ;-)

Wirklich ein tolles Produkt von MAM. Ich kann es nur empfehlen und werde es demnächst sogar verschenken. Wirklich schick.
Danke MAM dass wir testen durften.
Übrigens: Unser fast 4 jähriger hätte auch gerne ein Zahnpflegehäschen für größere Zähne!!!!!!

Kommentare:

  1. Ich habe dich für den Liebster Award nominiert :)

    http://olgsblog.de/liebster-award/

    Ich würde mich freuen, wenn du die Fragen beantworten würdest!

    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche!

    Olga von olgsblog

    AntwortenLöschen
  2. Das hatten wir auch und mein Sohn findet ihn jetzt mit drei Jahren immer noch witzig...

    AntwortenLöschen