Sonntag, 9. November 2014

Herzensangelegenheit

Ich durfte einen wunderschönen Samstag mit tollen Bloggern erleben... aber das muss ich euch später oder morgen erzählen. Liebe Anouck, Du bist mir bestimmt nicht böse. Heute muss ich euch aus gegebenen Anlass erst noch von einer tollen Aktion berichten, bei der ich schon viele Jahre teilnehme.
Nämlich Geschenke der Hoffnung oder meistens auch als Weihnachten im Schuhkarton bekannt.

Meine Kinder bekommen verhältnismäßig viel Geschenk. Von Familie, Freunden, durchs Bloggen.... es fehlt Ihnen an nichts.
Aber es gibt leider ganz, ganz viele Kinder auf dieser Erde, die nicht so im Wohlstand aufwachsen können. Eigentlich sollte man das ganze Jahr daran denken, aber wenigstens zu Weihnachten gehört es sich einfach auch auf andere zu schauen.
Ich finde die Aktion sehr schön und bin schon vor vielen Jahren darauf aufmerksam geworden.

Man kann sich auf der Homepage ein Geschlecht und ein Alter des Kindes aussuchen und packt viele Dinge in einen liebevoll gestalteten Schuhkarton.
Im vergangenen Jahr waren es 6 Millionen Schukartons die im deutschsprachigen Raum gepackt wurden und bis Weihnachten nach

Bulgarien, Georgien, Polen, Moldau, Rumänien, Slowakei und Weissrussland  gebracht.

Man findet viele Youtube Videos im Netz davon und soll ich Euch was sagen... ich könnte jedes mal heulen wenn ich seh wie sich diese Kinder über Bundstifte, Bälle, Schokolade usw. freuen.
Klar tun das meine Kinder schon auch. Aber nicht so.

Da heute überall Verkaufsoffener Sonntag ist, haben Paul und ich noch die letzten Kleinigkeiten gekauft. Unser Paket soll für einen Jungen von 5 - 9 Jahren sein.



Und was meint ihr?

Morgen nach dem Kindi werden wir den Karton noch verpacken und bekleben und dann kommt er zu einer Sammelstelle. Die genauen Stellen findet man auf der Homepage.
Ich wollte es heute unbedingt noch online stellen, da nur bis zum 15.11 die Kartons abgegeben werden können damit sie rechtzeitig bis Weihnachten bei den Kindern sind.


Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen noch eine spontane Anregung. Uns macht es Spaß und wir tun etwas gutes.
Auch wenn Pauli es schwer fand den tollen Weihnachtsmann zu verschicken und nicht selbst zu essen! ;-)

Wer kennt die Aktion denn schon oder macht selber mit? Oder habt Ihr sowas ähnliches was Euch am Herzen liegt. Ich bin neugierig....

Kommentare:

  1. Die Herzenangelegenheit finde ich schon toll und wenn ich sowas lese, bin ich immer ganz bewegt!!!
    Ich für meinen Teil jedoch finde, dass es auch in Deutschland mehr als genug arme Kinder gibt, die nichts zu Weihnachten oder Geburtstag geschenkt bekommen!!! Bei uns in der Nähe gibt es jedes Jahr zu Weihnachten einen Weihnachtsbaum, wo Kinder aus ärmlichsten Verhältnissen Ihre Wünsche auf einen Zettel draufschreiben... Sobald die Aktion beginnt, ist der Baum voller Wünsche... Jedes Jahr suchen mein Mann und Ich einen Wunsch aus, und besorgen diesen Wunsch dem Kind... Und das schöne daran ist, dass man es selbst noch überbringen darf... Das bewegt mich immer sehr und daher geht meine Spende grundsätzlich in den Umkreis!!!
    Und auch Joshi liegt mir sehr am Herzen... Darüber hatte ich in meinem Blog bereits berichtet... :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mimmi, das ist ein tolles Projekt. Würde es sowas bei uns geben, würde ich das auch sehr gerne machen! LG, Bettina

    AntwortenLöschen