Montag, 18. Juli 2011

5 Sterne für "Unser Garten ist Gold wert"






So, liebe Leser. Heute möchte ich über ein Buch berichten.
Seid kurzem gibt es die Webpage „Blog Dein Buch“ wo man sich als Blogger für verschiedene Bücher bewerben kann. Wenn man ausgewählt wird, bekommt man das Buch kostenlos zugeschickt und muss dann innerhalb von 30 Tagen darüber Bloggen.
Ich versuche mein bestes und stelle euch heute das Buch „Unser Garten ist Gold wert – Eine Familie versorgt sich selbst“ von Rodolphe Grosléziat vor. Das Buch ist im Ulmer Verlag erschienen, kostet 24,90 EUR und hat stolze 256 Seiten.
Ich sage euch gleich vorab, dass ich nicht jede Seite gelesen habe, denn dieses Buch hat soviele Kräuter, Gewürze, Gemüse und Obstsorten in sich welche ich nicht benötige und auch nicht mag. Allerdings habe ich alle gelesen welche für meine Familie und mich interessant sein können und das war wirklich lesenswert.
Zum Autor:
Rodolphe Grosléziat ist Lehrer an einem Technischen Gymnasium und lebt in der Region Tréport an der Somme-Mündung. Nachdem er 2002 ein Öko-Haus am Ortsrand eines kleinen Dorfes gebaut hat, entdeckt er zusammen mit seiner Ehefrau und den drei Kindern schrittweise das Gärtner. Im Jahr 2007 gewann er sogar einen Gemüsegarten-Wettbewerb. Aber der Garten ist nicht alles: Seine zweite Leidenschaft gilt dem Kajakfahren.
Inhalt:
Das Buch führt auch Gartenunwissende schrittweise und gut verständlich in die Praxis der Gartenliebhaber ein. Die einzelnen Kapitel sind sehr schön aufgeteilt und erläutert.




- Wozu ein Gemüsegarten?
- Gärtner werden
- Erst nachdenken, dann handeln
- Das Gemüse im Garten
- Das kommende Anbaujahr
- Service (nützliche Adressen etc.)




Sehr schön finde ich, dass dieses Buch von einer Familie handelt, die so lebt wie sie es darstellt. Die also eigene Erfahrungen und auch Rückschläge wiedergibt. Zu den verschiedenen Möglichkeiten einen Garten zu gestalten, gibt es auch jedes mal eine Auflistung der Kosten, wenn man sowas nachbauen möchte.



Mein Fazit:
Mein Mann und ich haben dieses Jahr das 1. Mal Gemüse in unserem Garten. Hätten wir das Buch früher entdeckt wären einige Missgeschicke vielleicht nicht passiert. Allerdings werde ich mich für nächstes Jahr effektiv an diesem Buch orientieren. Es ist gigantisch wie super der Autor aufgelistet hat, was einem Samen kostet, wieviel Wasser, Zeit und Energie man braucht und was dann unterm Schnitt dabei rauskommt. Ich freue mich auf ein neues Gartenjahr mit diesem Buch und werde es mit Sicherheit auch in der Familie weiterempfehlen. Das ist wirklich mal ein nützlicher Ratgeber!!!!!!
Kleine Info:
Bestellen kann man das Buch hier: Ulmer Verlag

Kommentare:

  1. Wow, das Buch würde mich auch interessieren!

    AntwortenLöschen
  2. hallo,

    (Ich spreche deutsch nicht)
    Mein Gemüsegarten ist da
    http://reptilyfamily.free.fr

    Rodolphe

    AntwortenLöschen