Dienstag, 24. Januar 2012

MAM Learn to Brush Set im Test

Unser kleiner Paul ist jetzt 16 Monate und hat 8 Zähne. Die gehören natürlich auch gepflegt. Am Anfang zum lernen haben wir die Zähnchen immer mit so einem Fingerhut mit Noppen geputzt. ;-) Lustig anzusehen aber irgendwie musste mal was gescheites her, schließlich will er ja auch immer unsere Zahnbürste. So war ich ganz begeistert als ich von MAM das Learn to Brush Set zum testen bekam. Es ist ab 6 Monate geeignet, oder ab dem 1. Zahn und BPA frei.
Das Set besteht aus zwei Zahnbürsten. 1 mal lang damit Mama und Papa mit festhalten und führen können und einer kürzeren Zahnbürste mit der Babys dann selbstständig putzen können. Ebenso gibt es noch ein Sicherheitsschild dazu damit man mit der Zahnbürste nicht aus versehen zu weit in den Rachenraum kommt.


Der Massageknopf am unteren Ende der Zahnbürste kann auch super hergenommen werden um das gespannte Zahnfleisch leicht zu massieren oder unser Paul kaut darauf immer mal ein wenig rum, wie auf einem Beißring. Auch die Zunge lässt sich damit reinigen, das duldet Paul allerdings nicht. ;-)

Getestet und für sehr gut befunden - auch Öko-Test ist überzeugt: MAMs Learn To Brush Set ist 'sehr gut' (Heft 4/2011).

Meine Meinung:
Ich liebe MAM Produkte sowieso. Sie haben ein sehr schönes Design, sind innovativ und haben immer noch ein kleines Highlight. Wie diese Zahnbürsten den Massageknopf.
Paul liebt das Zähneputzen mit dieser blauen Zahnbürste, die es für Mädchen übrigens auch in rosa gibt! ;-)
Er gibt sie manschmal gar nicht mehr aus der Hand und auch das führen mit der längeren Zahnbürste funktioniert einwandfrei. Den Rachenschutz haben wir nur 1 mal benutzt. Bei uns funktioniert es auch ohne gut. Für unsichere Eltern oder stürmische Kinder ist dies aber eine sehr gute Sache, die man bei anderen Herstellern nicht findet.
Wir sind begeistert und werden mit Sicherheit auch die nächste Zahnbürste von MAM kaufen. Denn diese Zahnbürsten werden auch von Zahnärzten empfohlen und sowas ist ein ganz wichtiger Aspekt. Mehr Infos dazu gibts unter www.icmrs.org

Also, wer innovative, multifunktionale Sachen für sein Kind sucht. Egal ob Essen, Trinken, Reinigen, Zähne... der sollte auf jeden Fall mal bei MAM vorbei schauen!
Übrigens auch über Facebook erreichbar!

Vielen Dank an das gesamte MAM Team und besonders Frau Guderjahn!!! ;-)

1 Kommentar:

  1. Ich finde es gut, das solche Ideen umgesetzt werden. Auch bei kleinen Kindern ist es wichtig, so früh wie möglich mit der Zahnpflege zu beginnen.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.