Mittwoch, 23. Juli 2014

Essknete - unsere Schlechtwetter Ablenkung

Vor einiger Zeit schon durfte ich ein tolles Set von Essknete testen. Nämlich die Plätzchenfabrik. Leider kamen wir erstmal nicht zum testen und anschließend ich nicht zum schreiben. Aber ich habe Euch ja geschworen endlich die ganzen Sachen aufzuholen und heute möchte ich von unserem gestrigen Nachmittag berichten.
Es hat geschüttet wie aus Eimern, Paul war zwar nicht mehr krank aber ich wollte ihn nach der Vollnarkose trotzdem noch schonen und seid wir vor einiger Zeit das erste mal Essknete ausprobiert haben ist er im Essknete Fieber.
Immer wenn ich frage, was er den für ein schlecht Wetter Programm möchte... Essknete, Essknete! ;-)

Kennt Ihr Essknete?
Ich hatte vorher noch keinerlei Berührung damit, bis das hier ankam:


Inhalt:
  • 113 g rote Essknete-Mischung
  • 113 g blaue Essknete-Mischung
  • 113 g grüne Essknete-Mischung
  • 113 g gelbe Essknete-Mischung
  • eine Dosierhilfe
  • Werkzeug-Set (Ausstechformen, Walze usw.)

  • Test:
    Die Essknete besteht zuerst noch aus Pulver welches man mit Wasser verkneten muss. Das habe ich übernommen. Wenn der Teig schön glatt ist, kann er verwendet werden.
    Wir haben gerollt, geknetet, gekugelt, ausgestochen...
    Auch mir hat es großen Spaß gemacht.
    Paul war richtig kreativ und so sind ganz tolle Sachen entstanden...


    Wenn man fertig ist, legt man alles auf ein Backblech mit Backpapier und schiebt es in den vorgeheizten Ofen.
    Die Backzeit richtet sich nach der dicke der Kunstwerke. Einfache Plätzchen sind eher fertig als unsere dicken Kugeln und Schnecken. ;-)

    Anschließend wenn sie abgekühlt sind können sie gegessen werden.
    Also Papa und Paul fanden sie lecker. Ich nicht. Mir waren sie zu süß.

    Schön mit anzusehen war, dass die Knete zwar erst ab 3 Jahren empfohlen wird. Aber unser kleinster musste auch Knete haben und ein Ausstecherle wie der große Bruder. Dann war alles ruhig und zufrieden!
    Wirklich eine schöne Nachmittagsbeschäftigung.
    Die Essknete gibt es zwischen 7 und 25 EUR. Je nachdem wieviele Farben und welches Zubehör. Aber in Mamas Küche findet sich ja immer noch was interessantes! ;-)

    Vielen Dank an die 123Nährmittel GmbH für den Test. Wir kneten wieder mal!