Dienstag, 20. Dezember 2016

Brandnooz Dezember Box 2016 - die letzte erst einmal...

So... weil nächste Woche die berühmten faulen Tage dazwischen sind kommt die letzte Brandnooz Box im Jahr schon früher. Und vor 2 Tagen war es nun soweit. Wir durften die Box mit dem Motto "Proviant für den Weihnachtsmann" wohl erhalten in Empfang nehmen.

Seid Ihr gespannt? Ich habe nur eine Hoffnung gehabt. Nämlich dass sie ein wenig Weihnachtlicher ist wie letztes Jahr.
Seht selbst:


Zum Inhalt:
Finn Crisp Snacks
Händlmaier Mittelscharfer Senf
Mildessa Rotkraut
Bonbonmeister Hustenbonbons Japanische Minze
Mutti Tomatenmark
Sweet Family Kakao-Puderzucker
Mentos Choco
Lindt Lindor Kugeln
Köstritzer Schwarzbier
Bundaberg Ginger Brew
Valensina Winter Frühstück
Leibniz Píck Up!
N.A! Rice Crackers

Familientest:
Wir haben schon einiges ausprobiert und haben uns dieses mal auch sehr über die Mischung gefreut.
Valensina Winter Frühstück, wurde von allen hier gemocht. Wir trinken nur ab und an Saft aber der war toll. Ein leichter Weihnachtlicher Geschmack. Toll.  Pick Up! kennen wir schon und mögen wir sehr. Keks und Schokolade... was will man mehr.
Lindor habe ich mir allein gegönnt.... ein Traum der auf der Zunge zergeht.
Mentor haben sich natürlich die Jungs geschnappt. Diese schokoladigen Sorten haben wir noch nicht gekannt.
Senf und Rotkraut kommt zu Weihnachten auf den Tisch. Die Japanische Minze Hustenbonbons habe ich mit auf die Arbeit genommen. Die kommen gerade bei der Grippewelle genau richtig.
Die Finn Crisps gibt's Weihnachten mit einem Dip und auch der Kakao Puderzucker wird Weihnachten mit verbraucht.
Die zwei Biersorten haben wir noch nicht probiert aber sie stehen kühl.
Darauf bin ich gespannt, vor allem auf das Ginger Brew. Sowas habe ich noch nie getrunken.

Fazit:
Mit 18 EUR ungefährem Warenwert und einer weihnachtlicheren Füllung wie letztes Jahr kommt die Box noch einmal richtig rund und gut gefüllt zum Jahresende an.
Die Mischung ist grundsätzlich gut. Auf das Knäcke hätte wir verzichten können, da wir es schon einmal in einer Box hatten aber wir haben ja viel Besuch an Weihnachten und servieren es mit einem Thermomix Dattel Dip!
Wird bestimmt gut!

Vielen Dank an Brandnooz für immer wieder neue Ideen! Wir freuen uns auf ein Jahr 2017 mit Euch und weitere tolle Boxen und tolle Ideen.

Kommentare:

  1. Uns hat die Box nicht ganz vom Hocker gehauen.
    wir haben shcon überlegt zu kündigen aber irgendwie lieben wir die Überraschung ;)
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es da auch hauptsächlich um die Überraschung.... weiß auch nicht so recht ;-)
      LG...

      Löschen
  2. Ich wünsche ein erfolgreiches Testjahr 2017.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Die Ziegen replica uhren sind zurück und punktieren unsere zunder-trockenen Hänge, um das Vegetationswachstum vor der Feuersaison rolex replica zu steuern. Baby Jays kreischen aus den Blättern über meiner Küche. Die Kitze beginnen, ihre fake rolex hellen weißen Flecken zu verlieren. Der Sommer steht vor der Tür. Ich habe gerade einen rolex fake Termin mit meinem Friseur vereinbart, der zu den letzten gehört, die das Geschäft wieder aufnehmen fake rolex kaufen dürfen. Das Polizeiband und die orangefarbenen Zapfen, die willkürlich Parkbänke, Weichen und Küstenparkplätze im ganzen Landkreis absperrten, sind vertrauenswürdige replica uhren leise verschwunden. Nordkalifornien füllt langsam seine Umrisse mit den lebendigen Farben, die wir einst kannten. Aber ich kaufe immer noch einmal pro Woche uhren replica Lebensmittel. Immer noch nie weit von einer Flasche Händedesinfektionsmittel im Taschenformat entfernt. Immer noch fake uhren lange, kopfreinigende Fahrten in den äußersten Westen von Marin. Was einst eine beängstigende neue Realität war, wurde schnell rolex replica kaufen zur Routine und was wir jetzt wehmütig als „neue Normalität“ definieren. In vielerlei Hinsicht replica uhren kaufen hat sich alles verändert, während die Zeit selbst so bleibt, wie sie immer war. replica rolex Tick. Tick. Tick.

    AntwortenLöschen