Freitag, 1. November 2013

Erholung - Und was sollte mit?

Jedes Jahr im Herbst beschäftigt uns die gleiche Frage. Wohin möchten wir nächstes Jahr verreisen?
Früher war es ganz einfach. Rechner an, Ziel gewählt und gebucht. Mittlerweile mit zwei Kleinkindern ist das ein wenig anders. Es wird vorher groß beratschlagt und abgewägt, was das beste ist in der momentanen Situation.

Das wären unter anderem....
Deutschland - Auslang
Auto - Flugzeug
Hotel - Ferienwohnung
All inclusive - Selbstverpflegung

Wichtig ist einfach was erwarte ich von meinem Urlaub? Früher war es mal nur relaxen. Mittlerweile ist es Animation für die Kinder, Action für Papa und doch noch ein wenig Relaxen für Mama. Was gehört denn bei Euch dazu?

Womit kann ich am besten abschalten?
Natürlich mit tollen Büchern. Ich liebe es am Strand relaxt ein Buch zu lesen, oder am Pool auf einer bequemen Liege. Einfach Sonne, ein kühles Getränk und ein tolles Buch. Gerade wurden auf der Frankfurter Buchmesse wieder tolle Bücher vorgestellt, welche zum schmökern einladen und in keinem Koffer fehlen dürfen.
Auf einem interessanten Blog habe ich Bücher der Frankfurter Buchmesse gefunden. Unter dem Begriff FKK (Feingeistiges, Kulturromane und Krimis) werden hier Neuerscheinungen vorgestellt.
Es sin sehr interessante Titel dabei.
Belletristik-Expertin Jacqueline Masuck hat hier über die Top Tipps im Bereich Reiselektüre berichtet.

Ehrengast war diesmal Brasilien und ich muss gestehen, ich habe noch kein einziges Buch eines Brasilianischen Autors gelesen. Allerdings haben mich die Berichte ín Funk und Fernsehen sehr neugierig gemacht.
Eine absolute Empfehlung soll das Buch Krieg der Bastarde von Ana Paula Maia, ein witziger Krimi der von einem kleinen winziger Chihuahua handelt.


Was lest ihr denn momentan so?
Meine Lektüre hat sich in der letzten Zeit sehr verändert. Im Juli habe ich den 1. Roman von Eckhardt von Hirschhausen gelesen. Ich finde e schreibt lustig, intelligent und so wie das Leben eben ist.
Meine momentane Lektüre ist "Ohje, ich wachse" von Frans X. Plooij und Hetti van e Rijt.
Hierbei geht es um die veschiedenen Wachtsumsphasen eines Babys. Tja, mit Säugling ändert sich einiges. ;-)
Aber auch sowas könnte man im Urlaub lesen, oder? Am liebsten habe ich sonst allerdings im Urlaub gelesen. Sonne, Liege, Cocktail und ein spannendes Buch!
Was gehört bei Euch zu einem entspannten Urlaub?

Mein Mann braucht zum Beispiel kein Buch, dafür aber die Bild Zeitung. Egal in welchem Land der Welt wir uns befinden.
 
 
Wohin geht Euer nächster Urlaub?
Wir liebäugeln gerade mit der Nordsee. Mal schauen was sich da finden lässt;-)
Vielleicht mit einem Abstecher nach Hamburg?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.