Donnerstag, 30. Juni 2016

Isybe - unsere robuste Trinkflasche für Unterwegs

Bei 2 Kindern sammeln sich allerhand Flaschen an. Verschiedene Modelle, verschiedene Materialien, verschiedene Größen...

Wir sind viel unterwegs beim schwimmen, am Fußballplatz, in Parks....
Da meine Jungs nur Leitungswasser trinken, muss immer eine Trinkflasche dabei sein. Eben mal schnell irgendwas in einem Laden kaufen kann den größten Wutanfall bei meinem kleinen auslösen. Mal ein Mixgetränk ist ok. Aber sobald er richtig Durst hat, brüllt er nach seinem Wasser. ;-)
Das wollt ihr nicht erleben! ;-)

Paul hatte als er klein war bereits eine tolle Flasche von Isybe und Jonas hat sie nun auch ausprobiert.


Es gibt die Flaschen in den Größen
0,5 Liter
0,7 Liter
und 1 Liter.

Wir haben einmal den Leuchtturm mit 1 Liter und die Eulen mit 0,5 Liter zum testen bekommen.
Sie sind alle frei von Schadstoffen, BPA und Weichmachern.

Geworben wird mit der gesunden Trinkflasche auf der Homepage. Warum gesund?
Weil sie eben frei von Schadstoffen ist und Geschmacksneutral.

Nachdem wir ja nun jahrelang schon immer wieder Isybe Produkte probieren habe ich auch ein paar kleine Nachteile entdecken müssen.

Test:
Vorteile:
Meine Jungs lieben die Flaschen. Sie haben eine schöne Optik, sind leicht und gehen nicht kaputt. Toll ist auch dass Kohlensäurehaltige Getränke die Flaschen nicht zum überlaufen bringen.
Das ist ein großer Pluspunkt. Allerdings wird bei uns meist nur Leitungswasser oder Tee in den Flaschen mit genommen. Sie trinken einfach nichts anderes.
Wisst ihr was mit so Plastikverschlüssen nach kurzer Zeit meist schon passiert?
Genau... irgendwer probiert daran seine Zähne aus. Sei es aus langeweile oder zum öffnen.
Bei Isybe bekommt man für alles Ersatzteile. Das finde ich positiv, somit muss man die Flasche nicht entsorgen wenn Sie ansonsten eben noch gut ist.



Nachteile:
Die Reinigung.
Der Flaschenboden ist nicht ganz eben, es sind leicht Rillen drin welche dazu führen können dass sich Säfte oder ähnliches absetzen und schlechter entfernen lassen.
Auch der Verschluss ist nach längerem gebrauch mit Säften nicht davor gefeit, dass sich Dreck festsetzt. Das auseinanderbauen war für mich sehr aufwendig.
Dies sollte man eben bedenken, wenn man andere Getränke als Wasser einfüllt.



Fazit:
Für uns und unsere Trinkgewohnheiten ist die Flasche optimal.
Wir füllen nur in Ausnahmefällen Tee ein, ansonsten haben wir immer Leitungswasser drin. Somit auch kein großer, festsitzender Dreck. Wir stellen die Flasche und den Verschluss immer mit in die Spülmaschine und sie wird sauer.
Auch der Druck hält, trotz Spülmaschine eins a und sieht auch nach wochenlanger Benutzung noch wie neu aus.
Das einzige was ich ein bisschen bemängel.... ist der Geschmack. Für mich schmeckt es leider doch ein klein wenig nach Kunststoff. Ich trinke selten daraus.
Den zwei Jungs fällt es auch auf Nachfragen nicht auf und sie haben kein Problem damit.

Wir mögen die Farbenfrohen, bruchsicheren Isybe Trinkflaschen sehr gerne und eine unserer 3 ist eigentlich immer in Gebrauch und mit dabei. Es gibt auch immer wieder neue Motive, eigentlich für jeden das passende.

Vielen Dank für die tollen Flaschen! Die Jungs freuen sich jeden Tag daran!