Donnerstag, 8. Februar 2018

Pilze bequem zu Hause züchten mit Pilzmännchen

Vor kurzem erreichte mich ein sehr interessantes Testprodukt. Nämlich ein Set zum selbstzüchten von Champignons.
Mein Mann und ich lieben Pilze, der kleine eher nicht aber spannend ist es natürlich immer wie etwas wächst.
Im Online Shop von Pilzmännchen kann man viele verschiedene Sorten für eine Pilzzucht zu Hause kaufen.
Aber nicht nur eine Pilzzucht im Haus ist möglich. Nein auch draußen auf Baumscheiben im Wald oder im eigenen Garten.
Für jede Idee gibt es eine tolle Anleitung mit der exakten Vorgehensweise und den passenden, deutlichen Bildern. So kann nichts schief gehen.

Wir durften uns an einem Champignon Pilzzuchtset für zu Hause ausprobieren und waren natürlich sehr gespannt.

Vorraussetzungen für eine Pilzzucht im Haus ist eine hohe Luftfeuchtigkeit und nicht Zuviel Licht. Am idealsten ist ein beheizter Kellerraum mit ca. 10-15 Grad. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu gering ist, kann man sich ganz einfach ein kleines Gewächshaus über die Pilzkultur bauen. So macht man es ja auch oft wenn man Tomatenpflanzen oder ähnliches auf der Fensterbank vorzieht.




Das Champignon Set kam per DHL und enthielt folgendes:
Der Pilzzuchtkarton in dem die Kulturen wachsen, ein spezielles Substrat und die Pilzkulturen.
Bei sehr guten Bedingungen lässt sich aus einem solchen Set eine Ernte von bis zu 4kg erziehlen.

Eine anschauliche Anleitung mit Bildern lag auch bei und so konnten wir gleich los legen.



Man bereitet die Box vor indem die Folie ordentlich hochgezogen wird, das Substrat noch einmal gelockert wird und ordentlich geglättet. Anschließend kommt die beiliegende Deckerde locker darüber und die Folie wird zum Schutz vor Austrocknung leicht oben zusammen gemacht.
Nun kann es auch schon los gehen und der erstmal langweiligere Teil beginnt.
Nämlich das abwarten.

Das ganze dauert nun 10 bis 20 Tage bis sich die Pilzkulturen durch die Deckerde durcharbeiten.



So sahen sie bei der 1. Ernte aus.
Eine detaillierte Anleitung gibt es natürlich auch auf der Homepage, hier wird auch genau erklärt warum die einzelnen Schritte notwendig sind. Das ist wirklich sehr interessant, denn wir wussten ehrlich gesagt nicht wie genau so ein Wachstum vorangeht und unter welchen Bedingungen er überhaupt stattfindet.
Wirklich spannend... und auch ergiebig. Wir konnten aus diesem Karton 3 kg Champignons ernten.

Fazit:
Eine eigene Pilzzucht ist mir der richtigen Anleitung, dem richtigen Produkt und ein bisschen Geschick, überhaupt nicht schwierig. Sogar sehr interessant.
Pessimisten könnten jetzt natürlich behaupten dass es mit dem Preis im Geschäft nicht annähernd in Relation steht... das muss es aber auch nicht.
Hier kenn ich meine Pilze, kann sie frisch ernten wenn ich sie brauche und kann nebenbei noch beim wachsen zu sehen.
Für uns war es ein tolles Erlebnis, Champignons selbst zu züchten und anschließend erntefrisch zu zubereiten.
Außerdem muss ich gestehen, sieht man im Geschäft selten solche Prachtexemplare wie bei der eigenen Anzucht.

Herzlichen Dank an Pilzmännchen für den tollen Produkttest.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.