Montag, 21. September 2020

Hera Lind - Hinter den Türen

Werbung
Hera Lind hat mich ja neuerdings in Ihren Bann gezogen und somit ging es für mich mit dem Titel "Hinter den Türen" weiter. Auch dieses ist ein Roman nach einer waren Geschichte, welche die Autorin selbst aus unzähligen Zusendungen aussucht und zu Papier bringt.


Details zum Buch:
Diana Verlag
ISBN: 978-3-453-36041-9
Preis als TB 9,99 EUR
Erschienen 2019

Geschichte:
Juliane Bressin und Ihr Mann Jon haben alles geschafft was man sich wünschen kann. Sie haben 2 gut erzogene, selbstständige Schulkinder mit guten Noten, ein Eigenheim, Jobs in denen sie glücklich sind und eine Familie die hinter ihnen steht.
Dann stoßen Sie auf eine Zeitungsanzeige und Ihre kleine heile Welt wird plötzlich mächtig durcheinandergewirbelt.
Drei Halbweisen mit thailändischen Wurzeln suchen vorüber gehend ein zu Hause bis Ihre Mama wieder aus dem Koma erwacht. Der Vater ist leider bereits vor einiger Zeit verstorben.
Juliane möchte etwas von Ihrem Glück weitergeben und da Ihnen mehrmals versichert wurde, dass es sich um ganz normale Kinder handle, bewerben sie sich als Familie für die Kinder.
Viele Hürden müssen sie überwinden bis sie die Kinder das erste mal sehen dürfen. 
Sie haben zwar ein komisches Gefühl, dennoch haben sie die 2 Mädchen und den kleinen Jungen gleich in Ihr Herz geschlossen und planen alles für eine Aufnahme der Kinder in Ihre Familie.
Aber es wäre wohl kein Hera Lind Roman wenn alles glatt laufen würde.
Was aber die Kinder erlebt haben und was für eine Bindung noch nach Thailand besteht, das werde ich hier nicht verraten.
So viel sei aber gesagt.... es ist spannend!

Meine Meinung:
Puh, ich musste bei diesem Buch oft in mich gehen und darüber nachdenken ob ich als Mama und Ehefrau auch so selbstlos für fremde Kinder wäre.
Nein, ich hätte so etwas wohl nie gemacht und einfach den Mut nicht gehabt.
Hut ab deshalb vor der Hauptperson Juliane Bressin und auch Ihrem Mann natürlich.
Solche Menschen gibt es nicht viele und man kann nur erahnen durch was sie in diesen Jahren alles gehen musste. Aber der Roman ist wirklich bis zur letzten Sekunde spannend und mit einem wunderschönen, tränenreichen Schluss gesegnet.
Eine Traumfamilie

Keine Kommentare:

Kommentar posten