Samstag, 10. Dezember 2011

Der Immobilienmakler fürs Glück!

Da wir jetzt monatelang die geeignete Immobilie gesucht haben und viele verschiedene Makler kennengelernt haben, möchte ich euch heute den Immobilienmakler Karodi für den Kreis Nordrhein-Wesfalen, Hessen und Reihnland-Pfalz vorstellen. ´



Egal ob man eine Immobilie Kaufen oder Verkaufen möchte, wenn man Otto-Normalverbraucher ist, dann braucht man einfach professionelle Hilfe. Ein Makler den man Vertraut ist das A und O bei diesen Angelegenheiten. Den wer als Normalverbraucher ist denn versiert genug um Baumängel, Grundstückswerte, Notarangelegenheiten, formelle Sachen usw., dieses ganze drumherum einfach, gut einschätzen zu können.
Hier kommt Karodi ins Spiel.
Der Immobilienmakler Karodi hat seinen Hauptsitz in Bonn aber er betreut bundesweit Kunden.
Unter anderem in Köln wo der bekannte Dom steht oder in Wiesbaden wo im Januar wieder eine Freilufteisbahn zu genießen ist.
Bundesweit steht der Name Karodi Immobilien für fachkundige Beratung beim Kauf und Verkauf von Immobilien. Karodi ist Mitglied im Immobilienverband Deutschland (IVD) und Mitglied im internationalen Verband der Immobilienberufe (FIABCI).

Was bietet der renomierte Immobilienmakler Karodi seinen Kunden an?
Das Hauptaugenmerk liegt auf Renditeimmobilien und Wertgutachten. Auf der Homepage des Immobilienmaklers ist eine Schnellsuche wo man bequem nach passenden Objekten ausschau halten kann.
Hier kümmert man sich aber nicht nur um normale Wohnhäuser sondern auch Seniorenimmobilien, Einkaufszentren, und auch Vermietungen werden betreut.

Ich kann jedem nur eines raten: Sucht euch wirklich einen renomierten Immobilienmakler der sich bereits einen Namen gemacht hat. Man kann soviel Geld kaputt machen wenn man sich nicht auskennt und daher ist es besser einfach Hilfe von Fachleuten anzunehmen.

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen und eine wirklich interessante Firma näher bringen.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

AiLaiKe - Herrlich. Ehrlich. im Geschmack

Eigentlich bin ich eher der Wasser, Kaffee und Tee Trinker. Andere Getränke kauft wenn dann nur meine bessere Hälfte und dieser trinkt sie meist auch allein.
Allerdings bin ich ein sehr neugieriger Mensch und als ich auf einen "Handmade" Ice Tee aufmerksam wurde, warf ich meine Gewohnheiten über Bord und wurde wieder Tester! ;-)
Daher habe ich mich über ein tolles Testpaket der Firma AiLaike natürlich sehr gefreut.


Was ist AiLaike?
AiLaike, das ist handgemachter Eistee, ohne Konservierungsstoffe, nach traditioneller Herstellung frisch aufgebrüht und mit kristallklaren Eiswürfeln abgekühlt.
Es gibt diesen Eistee in zwei Geschmacksrichtungen: Pfirsich-Mango und Zitrone-Minze
1 Flasche kostet 1,89 EUR und kann hier bestellt werden.

Geschichte:
Die Hersteller von AiLaike haben ein Motto: Rückschritt ist der echte Fortschritt!!!!
Daher kommt es auch, dass dieser Eistee aus Fair Produzierten Zutaten hergestellt wird. Ohne Konservierungsstoffe wird der frisch aufgebrühte Tee mit kristallklaren Eiswürfeln heruntergekühlt, was verhindert, dass sich Bitterstoffe freisetzen.
Die genaue Zubereitung kann man auf der Homepage von AiLaike nachlesen.

Geschmackstest:
Die Flaschen in den Kühlschrank und gut gekühlt vor dem trinken kräftig schütteln.
Anschließend darf probiert werden...
Hmmm..... der 1. Geschmack war echt merkwürdig. Aber nicht schlecht merkwürdig sondern, man hat Eistee Geschmack im Kopf (also die Tetra Packs mit viel Zucker und Konservierungsstoffen) und dann schmeckt man sowas.....
Ich war echt begeistert. Das schmeckte fast wie mein Tee, den ich gerne trinke, nur einfach erfrischender!!!! Leicht gesüßt mit Agavendicksaft könnte ich mir diesen Eistee als leckeres Getränk für den Sommer vorstellen.
Ich kann auch wirklich nicht entscheiden welcher besser war. Sie waren beide angenehm. Aber wenn man regelmäßig anderen Eistee trinkt, muss man sich erst an diesen "gesunden" Geschmack gewöhnen. Meinem Mann fiel es da schon schwer! ;-)

Mein Fazit:
Lecker, lecker, lecker.
Das könnte ein richtiges Kult Getränk werden. Fairtrade ist in - die Falschen sehen absolut kultig aus - und der nächste Sommer kommt bestimmt.
Ein wirklich super Produkt welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Da macht das probieren wirklich Spaß und ich war auch sehr angetan von den tollen Flaschen!

Vielen Dank liebes AiLaike Team für den tollen Test.
Wer regelmäßig up to date sein möchte, findet AiLaike natürlich auch auf Facebook!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Febreze Duftpaket von Mokono

Hallo zusammen!
Vor einiger Zeit erhielt ich ein sehr schönes Testpaket mit Febreze Produkten. Im Anschreiben hieß es, dass ich eine von 50 glücklichen Testerinnen bin. Wow, das fand ich jetzt wirklich großes Glück bei so wenigen Tespaketen mit dabei zu sein. Und gefreut habe ich mich natürlich auch rießig, denn 1. finde ich die Marke Febreze super interessant und Duftpaket kommt für mich immer richtig. Denn ich liebe alles was mit Düften zu tun hat!

Hier mein Paket:


Inhalt:
- Febreze Duftdepot Winterzauber
- Febreze Frischehauch Winternacht
- Febreze Textilerfrischer Lenor Aprilfrisch
- Febreze Duftkerze Vanilletraum

Test:
Duftkerze Vanilletraum
Die kam als erstes zum testen dran, denn schon beim öffnen des Paketes stieg mir ein intensiver, aber sehr guter Vanilleduft in die Nase. Da ich Vanille liebe und ich es auch grad jetzt zur Weihnachtszeit überall riechen kann, habe ich mich sehr gefreut und sie gleich in meinem Wohnzimmer deponiert.
Sie duftet selbst ohne zu brennen sehr angenehm und hält bei mir nun schon 3 Wochen. Ich brenne sie immer Abends bei Fernseh schauen an, denn da ist die ganze Familie in einem Raum und da finde ich sie sehr angenehm. Es kam bisher auch noch keiner in die Wohnung der sich über den Duft beschwert hatte!

Febreze Duftdepot Winterzauber
Diesen Duft habe ich im Badezimmer deponiert. Dieser Winterduft ist eine limited Edition und soll nach Zimt und Apfel riechen. Das stimmt eigentlich auch. Wobei meine Nase hauptsächlich einen frischen Apfelduft wahrnimmt. Macht aber nix, hauptsache angenehm und frisch. Was ich den Nachteil bei diesem Produkt finde, ist dass es bei mir keine 30 Tage gehalten hat. Höchstens 23 mit gutem Willen und dann war der Duft kaum noch zum wahrnehmen. Da das Produkt nicht gerade zu den günstigsten Dufterfrischern gehört, finde ich es ein bisschen schade. Aber die Optik und der Duft selbst sind dafür super!

Febreze Frischehauch Winternacht
Auch dieses Raumspray ist eine limited Edition. Es befreit die Luft von Gerüchen und spendet zarte Frische. Jep, da kann ich wirklich zustimmen.
Der Duft des Sprays ist frisch und erinnert wirklich an eine klare, kalte Nacht. Zumindest finde ich den Duft frisch! ;-)
Es riecht nicht so künstlich wie manch andere Raumsprays und ich habe es mittlerweile in Ess- und Badezimmer angewandt. Eigentlich mit positivem Effekt, denn es hat noch niemand die Nase gerümpft. Da es nicht oft zum Einsatz kommt bei mir, weil ich meistens schnell die Fenster aufreiße, wird es wohl ewig halten. Zumindest fühlt es sich noch recht voll an.

Febreze Textilerfrischer Aprilfrisch
Dieses Spray wirbt mit "Entfernt Gerüche von ihren Textilien und hinterlässt eine frischen Geruch"!
Hmmm, also ich bin jetz mal ganz ehrlich. Ich rieche nicht, dass mein Sofa o.ä. müffelt. Entweder fehlt mir dieses Gen oder es müffelt nicht! :-) Was ich aber rieche ist natürlich ein frischer Duft wenn ich dieses Spray draufsprühe. Sogar ein sehr angenehmer Duft.
Allerdings brauch ich es eigentlich nicht so wirklich. Vielleicht wenn vor Weihnachten Besuch kommt um das Gästezimmer ein bisschen "frisch" zu machen!? Ich werde es weiterhin testen, vielleicht bemerkt jemand anderes eine Veränderung. Der Duft ist jedenfalls sehr angenehm.

Fazit:
Vielen Dank nochmal an das mokono Team für diese tolle Aktion. Das ein oder andere Produkt hätte ich mit Sicherheit nicht gekauft ohne diesen Test und das ein oder andere werde ich durch diesen Test jetzt wirklich mal nachkaufen.
Es hat mir sehr Spaß gemacht, diesmal wirklich Sachen zu probieren, welche ich eigentlich noch nie im Haushalt hatte, an denen ich jetzt jedoch gefallen gefunden habe.
Insgesamt kann ich sagen, dass alle Febreze Produkte einen sehr angenehmen und frischen Duft hatten und auch meine Bekannten begeistert waren.
Tolle Sachen, und die Versprechen hielten auch fast alle! ;-)


Dienstag, 6. Dezember 2011

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Nikolaustag!

Bei uns wird es heute richtig stressig, deshalb kommt heute mal kein Produkttest online.
Mein kleiner Paul bekam heute früh gleich Winterstiefel, Kekse und einen Playmobiltraktor. In der Krabbelgruppe kam der Nikolaus auch mit einem schönen Säckchen für die kleinen vorbei und heute Nachmittag gehts weiter zur Weihnachtsfeier der Musikzwerge und Abends kommt dann Papa, der will natürlich auch noch ein Geschenk überreichen!

Ein harter Tag für den kleinen....

Und für die Mama....
die darf natürlich zusätzlich zum Schneeräumen und Fahrdienst, Plätzchenteller richten und die gewohnte Hausarbeit machen.
Ach ja, heut Abend soll dann auch was zum essen auf dem Tisch stehen!? ;-)

In diesem Sinne, wünsche ich allen Mamas dieser Welt einen wunderschönen Nikolaustag!!!!

Montag, 5. Dezember 2011

1. Produkttest beim Nestlé Marktplatz

Vor kurzem habe ich eine liebe Mail bekommen, dass ich zusammen mit 99 anderen beim 1. Produkttest von Nestlé Marktplatz dabei sein darf.
Man darf sich über ein Paket mit internationalen Weihnachtsleckereien freuen, hieß es.

Und ein paar Tage später trudelte dieses schöne Paket bei mir ein:



- Klapper Klaus von Smarties aus Deutschland
- Cramel Sticks aus Frankreich
- Perugina Panettona aus Italien
- Cailler Domes les Croquants aus der Schweiz

Geschmackstests:
Panettone: Hat mich persönlich sehr an einen Hefezopf erinnert, aber im einiges süßer. Die Rosinen und kandierten Orangenstückchen sind Geschmackssache. Mein Sohn mochte es nicht und auch mein Mann hat lieber was anderes genascht. Ich fand dieses Gebäck in Ordnung aber es ließ sich leider auch so unmöglich schneiden. Sah alles recht unansehnlich aus.
Naja, dann lieber Plätzchen... war aber interessant.

Caramel Sticks:
Was ich hier toll fand war die Verpackung. Da man die obere Hälfte der Dose einfach hochziehen konnte und die Sticks dann schon Servierbereit waren. Ich fand sie gut und handlich. Meinem Mann waren sie zu schokoladig. Ich selbst habe leider den Caramel Geschmack vermisst. Für mich schmeckten Sie einfach nach Schoki.

Cailler Domes les Corquants:
Diese Pralinen waren top!!!!! Herkunft aus der Schweiz und einfach zart und lecker. In der Packung waren 3 Geschmacksrichtungen: Noisette, Nougatille und Feuillatine.
Noisette besteht aus karamellisierten Haselnussstückchen, Nougatille sind gefüllt mit knusprigen Krokantsplittern und unter Feuillatine versteht man feine Briceletsplitter.
Mein Favourite war Nougatille!!!! Ein Traum....

Smarties Klapper Klaus:
Der liebe Klaus aus Deutschland. :-) Ein sehr schöner Vollmilchschokoladen Mann mit Smarties Füllung. Der wird morgen gegessen aber wir kennen ihn schon und wissen dass er super lecker ist.

Mein Fazit:
Es war ein sehr schöner, leckerer und interessanter Test.
Geschmacklich kam an 1. Stelle unser bekannter Klapper Klaus.
2. Platz machten die Schweizer Pralinen und den 3. Platz teilen sich die Caramel Sticks und die Panettone.
Also von den Pralinen müssen wir heute noch schwärmen. Die waren wirklich sehr zart, nicht zu süß und einfach köstlich. Wirklich ein sehr schöner, runder Geschmack. Die würde ich auch mit sehr gutem Gewissen zu Weihnachten verschenken!

Danke an Nestlé für diesen tollen Test und ich muss mich leider hiermit noch entschuldigen weil ich für den Fragebogen zu spät dran war. Das habe ich leider verschwitzt.
Aber Euer Test war lecker und ich danke euch! Macht weiter so....